icon recherche
Arbeit

Luxemburg: Mindestlohn erhöht

Zum 1. Januar 2021 ist im Großherzogtum der Mindestlohn angehoben worden.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 03/01/2021 | 4.516 Ansichten

In keinem anderen Land Europas ist der Mindestlohn so hoch, wie in Luxemburg.

Seit dem 1. Januar dieses Jahres bekommen Mindestlohnempfänger in Luxemburg mehr Geld.
Der Mindestlohn ist um 2,8 Prozent angehoben worden.

Der Mindestlohn für unqualifizierte Arbeitskräfte beträgt nun 2.202 Euro brutto und ist damit um rund 60 Euro gestiegen.
Der Mindestlohn für qualifiziertes Personal liegt ab sofort bei 2.642 Euro brutto und ist damit um 71,93 Euromonatlich gestiegen.

Das entspricht einem Stundenlohn von 12,72 Euro für unqualifizierte Arbeitnehmer und 15,27 Euro für qualifizierte Arbeitnehmer.

Auch das Revis (Social Inclusion Income) steigt um 2,8 Prozent. Die Teuerungszulage wurde um zehn Prozent erhöht.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet