icon recherche
Arbeit

Luxemburgs Arbeitgeber zahlen 11,5 Milliarden Euro an Grenzgänger

Zahl der Beschäftigten, die über Grenzen zum Job nach Luxemburg pendeln, ist über die vergangenen Jahre deutlich gestiegen

Veröffentlicht par Eddy Thor die 09/08/2019 | Aktualisiert die 16/08/2019 | 1.454 Ansichten
comments1 Kommentar

Die Zahl der Grenzgänger steigt stetig weiter.

Im zurückliegenden Jahr hat Luxemburg Gehälter von insgesamt 11,5 Milliarden Euro an Grenzgänger aus Frankreich, Deutschland und Belgien gezahlt.

Die Zahl hat jüngst die lucemburgische Statistikbehörde Statec veröffentlicht.
Demnach haben nur die Schweiz (rund 24 Mrd Euro) und Deutschland (15 Mrd Euro) in absoluten Zahlen mehr an ihre Pendler gezahlt.

Auch die Zahl der Beschäftigten, die über Grenzen zum Job nach Luxemburg pendeln, hat in den letzten Jahren erwartungsgemäß deutlich zugelegt. Im Jahr 2005 gab es dem Bericht zufolge noch 118.000 Grenzgänger.
2018 waren es bereits 192.000.

Mit 52 Prozent stammt nach wie vor mehr als die Hälfte der Pendler aus Frankreich.
Aus Belgien und Deutschland kommen jeweils 24 Prozent der Grenzgänger.

Jahresgehalt deutscher Grenzgänger 

Das durchschnittliche Jahresgehalt von Grenzgängern aus Deutschland hat 2018 bei rund 57.000 Euro gelegen.

Übrigens: Nur rund 1.500 Menschen leben im Großherzogtum und verlassen ihr Land, um im Nachbarland zu arbeiten.

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet