logo site
icon recherche
Arbeit

Stellen-Rekord in Luxemburg

Die Zahl offener Stellen ist sprunghaft gestiegen. Gleichzeitig wird die Langzeitarbeitslosigkeit immer mehr zum Problem. Grenzgänger finden schnell einen neuen Job.

Veröffentlicht par Eddy Thor die 21/09/2021 | 982 Ansichten

Zum 31. August 2021 waren bei der ADEM 16.123 in Luxemburg wohnende Arbeitsuchende gemeldet.
Das meldet die luxemburgische Arbeitsbehörde ADEM.
Demnach ist das im Vergleich zum Juli 2021 ist dies ein Rückgang um 684 Personen.

Im Vergleich zum Vorjahr handelt es sich sogar um einen Rückgang um 2.402 Personen, was einer Quote von 13 Prozent entspricht.
Allerdings war der Arbeitsmarkt im August 2020 stark von den Folgen der Gesundheitskrise und der Lockdown-Maßnahmen betroffen, was zu einem ährlichen Anstieg von 20,5 % bei den Arbeitsuchenden geführt hatte.

Grenzgänger finden besonders schnell einen neuen Job

Betrachtet man die Quote derjenigen, die nicht in Luxemburg wohnen – hierbei handelt es sich oft um Grenzgänger, die eine neue Arbeitsstelle sichen – so fällt diese Zahl sogar noch größer aus.
Waren im August 2020 noch 3.584 Menschen bei der ADEM registeriert, die ihren Wohnsitz außerhalb des Großherzogtums haben, so lag die Zahl im August 2021 bei 2.766. Das enspricht einem Rückgang von 719 Personen bzw. 20,6 Prozent!

Gegenreaktion zur Pandemie

Der derzeitige Rückgang kann daher als Gegenreaktion betrachtet werden.
Die von der luxemburgischen Statistikbehörde STATEC berechnete saisonbereinigte Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 5,5 % und nähert sich immer mehr dem Vorkrisenniveau.

Problem Langzeitarbeitslosigkeit

Während die Arbeitslosigkeit im Allgemeinen zurückgeht, nimmt die Langzeitarbeitslosigkeit, d. h. die Zahl der seit mindestens 12 Monaten registrierten Arbeitsuchenden, zu.
Tatsächlich ist mehr als die Hälfte (52 %) der verfügbaren gebietsansässigen Arbeitsuchenden von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen, ein nie zuvor erreichtes Niveau.

Im August 2021 haben sich 2.082 gebietsansässige Personen bei der ADEM arbeitsuchend gemeldet; ein Rückgang um 248 Personen oder 10,6 % im Vergleich zum August 2020.
Die Zahl der gebietsansässigen Arbeitsuchenden, die Arbeitslosengeld erhalten, sank im Vergleich zum Vorjahr um 1.614 Personen oder 16,7 % auf insgesamt 8 066 Personen.
Die Zahl der Personen in Beschäftigungsmaßnahmen liegt bei 4.338 und damit deutlich über dem Niveau vom August 2020 (+455 Personen bzw. 11,7 %).
Im August 2020, nach dem Lockdown und den neuen Hygieneregeln, erholte sich die Aktivität einiger Beschäftigungsmaßnahmen nur langsam.

Zahl offener Stellen sprunghaft gestiegen

Im August 2021 meldeten die Arbeitgeber der ADEM 3.745 offene Stellen, was einem Anstieg von 68,7 % gegenüber August 2020 entspricht.
Am 31. August 2021 hatte die ADEM insgesamt 9.914 offene Stellen zu verzeichnen, was einem absoluten Rekord entspricht.
Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der verfügbaren Stellen um 48 % gestiegen.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet