icon recherche
Arbeit

Was wird sich im Jahr 2016 für Grenzgänger ändern?

Egal ob die Reform der Familienleistungen, Radargeräten, die Reform der beruflichen Wiedereingliederung oder die Stipendien für das Hochschulstudium: Welche Änderungen wird es in diesem Jahr in Luxemburg für die Grenzgänger geben?

Veröffentlicht par KaptanListe die 07/01/2016 | 6.410 Ansichten

Herzlich Willkommen im Jahr 2016! Das neue Jahr bringt einige Veränderungen in Luxemburg mit sich. Die Regierung hat eine Zusammenfassung über diese erstellt und wir werden Ihnen die Punkte vorstellen, die die Grenzgänger betreffen.

FAMILIE

Wie Sie bereits wissen, wird 2016 das Jahr der Veränderungen für die Familien. Denn es wird die Reform der Familienleistungen und die Reform des Elternurlaubs geben.

Reform der Familienleistungen

Wie die Regierung mitgeteilt hat, ist der Gesetzgebungsprozess der Reform der Familienleistungen noch nicht abgeschlossen. Dies bedeutet, dass noch kein Datum für das Inkrafttreten der Reform festgesetzt ist.

Zur Erinnerung: Es wird einen Einheitsbetrag von 265 Euro für jedes Kind geben. Der Bonus für Kinder wird in die Familienleistungen integriert und der Betrag für die Alterszuschläge wird für die Kinder zwischen 6 und 12 Jahren um 20 Euro und für die Kinder, die älter als 12 Jahre alt sind, um 50 Euro erhöht.

Der Gesetzgebungsvorschlag sieht ebenfalls vor, einen Einheitsbetrag für die Beihilfe zum Schuljahresanfang einzuführen. Diese wird für die Kinder unter 12 Jahren bei 115 Euro und für die Kinder älter als 12 Jahre bei 235 Euro liegen.

Reform des Elternurlaubs

Wie bei der Reform der Familienleistungen ist der Gesetzgebungsprozess für die Reform des Elternurlaubs noch nicht abgeschlossen. Auch hier ist im Moment noch kein Datum für ihr Inkrafttreten festgelegt.

Zur Erinnerung: Die Reform des Elternurlaubs zielt auf die Flexibilisierung der Formen des Elternurlaubs, auf den die Eltern nach einer Geburt oder einer Adoption eines oder mehrerer Kinder ein Anrecht haben. Der neue Elternurlaub wird mehrere Formen haben. Er wird teilbar sein und die Entschädigung erhöht werden.

Um Ihnen zu helfen, etwas klarer zu sehen und die aktuellen und zukünftigen Systeme der Familienleistungen zu vergleichen, können Sie unseren Rechner der Familienleistungen konsultieren.

TRANSPORT

Installation von Radargeräten

Das System der automatisierten Kontrollen und Sanktionen (CSA) bei Verkehrsordnungswidrigkeiten wird im ersten Halbjahr 2016 in Betrieb genommen werden. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass überhöhte Geschwindigkeit eine der am häufigsten Ursache für Unfälle im Großherzogtum Luxemburg darstellt. Deshalb werden insgesamt 26 Kontrollvorrichtungen installiert werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die Planung der Einführung der Radargeräte sieht eine erste Phase für Februar 2016 vor, nach der 10 feste und 6 mobile Radargeräte funktionsfähig sein werden. Für die zweite Phase, die für April 2016 vorgesehen ist, werden 10 zusätzliche feste Radargeräte installiert werden.

ARBEIT

Was den Bereich der Arbeit in Luxemburg betrifft, gibt es in diesem Jahr einige Veränderungen: Die Reform der beruflichen Wiedereingliederung, die Anpassung der Renten oder auch die Indexierung der Gehälter.

Indexierung der Gehälter

Eine Indexierung der Löhne, Gehälter und Renten könnte im Laufe des Jahres 2016 erfolgen. Laut den Prognosen von Statec, würde die nächste Indexierungstranche frühestens im zweiten Quartal 2016 kommen. Man muss dennoch erwähnen, dass der Einfluss der Erdölprodukte eventuell eine Verschiebung des Zeitpunktes der nächsten Indexierungstranche mit sich bringt, vor allem wenn die Preise fallen.

Anpassung der Renten im Januar 2016

Seit dem 1. Januar 2016 wird die Anpassung der Renten nach den im Gesetz vom 21. Dezember 2012 festgelegten Modalitäten durchgeführt. Laut den Berechnungen der Generalinspektion der Sozialversicherung beläuft sich der Anpassungsfaktor für das Jahr 2016 auf 1,005. Dies bedeutet umgerechnet eine Erhöhung der Renten um 0,5% mit Wirkung zum 1. Januar 2016.

Reform der beruflichen Wiedereingliederung

Die Reform der internen und externen beruflichen Wiedereingliederung ist seit dem 1. Januar in Kraft.

Laut der Regierung wird die Prozedur der Wiedereingliederung erleichtert und beschleunigt, vor allem durch eine simultane Anrufung der gemischten Kommission und des Betriebsarztes für die medizinische Kontrolle der Sozialversicherung. Die Rolle des Betriebsarztes wird ausgeweitet. Es wird eine periodische Re-Evaluierung der wiedereinzugliedernden Arbeitnehmer geben.

Das Gesetz über die Wiedereingliederung zielt darauf ab, eine Priorität auf die interne Wiedereingliederung zu legen: Sie führt eine Verpflichtung auf Arbeitgeberseite bezüglich der internen Wiedereingliederung ein, die für alle Unternehmen gilt, die mehr als 25 Arbeitnehmer haben. Sie beinhaltet eine Ausweitung des Schutzes vor Kündigung und gilt ab der Anrufung der gemischten Kommission. Die Sanktionen für das Nichtbeachten der Entscheidung der internen Wiedereingliederung werden verschärft. Die Berechnung der kompensatorischen Entschädigung wird vereinfacht werden.

Was die externe berufliche Wiedereingliederung betrifft, führt das Gesetz neue Modalitäten ein, vor allem einen schützenden Status für den Arbeitnehmer in der externen Wiedereingliederung. Es wird dann möglich sein, den Arbeitssuchenden, der sich in der externen Wiedereingliederung befindet, für gemeinnützige Arbeiten heranzuziehen.

BILDUNG

Finanzielle Hilfen für Studenten

Die Regierung möchte gewisse finanzielle Hilfen für Studenten, vor allem das Stipendium aufgrund sozialer Kriterien und die Mobilitätsbeihilfe, erhöhen. Die Erhöhung dieser finanziellen Hilfen ist für den Beginn des neuen Studienjahres 2016/2017 vorgesehen. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Elemente der sozialen Kriterien im aktuellen System der finanziellen Hilfen zu verstärken und die Schwierigkeiten, die die Studenten bei der Finanzierung ihrer Unterkunft in den ausländischen Studentenstädten erfahren, zu mildern. Die andern Elemente der finanziellen Hilfen des Staates für das Hochschulstudium bleiben unverändert.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet