icon recherche
Gesellschaft

ArcelorMittal streicht Jobs

ArcelorMittal will seinen Sparkurs verschärfen und hat am Mittwoch angekündigt, an den luxemburgischen Standorten Belval und Differdingen mehr als 300 Stellen abzubauen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 08/04/2009 | 1.635 Ansichten

ArcelorMittal streicht Jobs

Bei ArcelorMittal in Belval und Differdingen sollen über 300 Arbeitsplätze abgebaut werden. Das hat der Konzern am Mittwoch bekannt gegeben. Die Betroffenen sollen in eine “Cellule de Reclassement” kommen.

In Belval sind rund 250 Mitarbeiter der Mitteleisenstraße betroffen. In Differdingen werden bei der Firma Primorec von ArcelorMittal Woiver Stellen abgebaut. Dort sind etwa 60 Beschäftigte mit der Wiederaufbereitung von Abfällen aus der Stahlindustrie beschäftigt.

Noch härter trifft es die Standorte in Lüttich und im französischen Florange. Dort soll die Produktion bis auf weiteres komplett gestoppt werden. ArcelorMittal hat bei einem Treffen mit Arbeitnehmervertretern des European Works Council am Mittwoch eine Verlängerung der befristeten Produktionsstillegung an Standorten in Europa besprochen.

Produktions-Stopps zeitlich begrenzt

Der Arcelor-Vizepräsident und Personalverantwortliche Bernard Fontana sagte: “Wir haben uns diese Entscheidungen nicht leicht gemacht. Wir tun, was wir für richtig halten, um das Unternehmen langfristig zu schützen.” Vor dem Hintergrund der schweren Wirtschaftskrise sei es notwendig, die Produktion weiter auszusetzen, hiess es in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung von ArcelorMittal. Jede Aussetzung der Produktion sei zeitlich begrenzt, versicherte der Konzern weiter.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet