icon recherche
Gesellschaft

Armut in Luxemburg

Anlässlich des 17. Internationalen Tag zur Überwindung der Armut hat das Statiskamt Statec Luxemburg eine Studie bezüglich zur Armutsbekämpfung und sozialen Fürsorge hierzulande veröffentlicht.

Veröffentlicht par KaptanListe die 16/10/2009 | 5.691 Ansichten

Armut in Luxemburg

Der 17. Oktober ist der 17. Internationale Tag zur Überwindung der Armut. Zu diesem Anlass hat das Statiskamt Luxemburg STATEC einen fünften Bericht über die Arbeit und die Sozialfürsorge im Großherzogtum veröffentlicht.

Statec zufolge hat zwischen 2003 und 2008 der offizielle Satz des Armutsrisikos bei 13% fluktuiert.

Jeder Siebte in Luxemburg ist armutsgefährdet

Der Studie des Statec zufolge, leben 13,4 prozent der Bevölkerung in Luxemburg in der Gefahr, in die Armut zu geraten.  Das bedeutet, dass jeder Siebte in Luxemburg der offiziellen Definition zufolge, als « arm » gilt. Statec zufolge fällt derjenige in den Armuts-Bereich, dem monatlich weniger als 1546 Euro zur Verfügung steht. Beziehungsweise jeder Haushalt, der aus zwei Elternteilen und zwei Kindern besteht und monatlich weniger als 3246 Euro zur Verfügung hat. Durchschnittlich liegen diese monatlichen Gehälter eines Luxemburger Haushalts bei 4900 Euro. Insgesamt 60 Prozent der luxemburgischen Bevölkerung zählen zu der Mittelschicht und verdienen zwischen 1800 und 3900 Euro pro Monat.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet