icon recherche
Gesellschaft

H1N1-Virus in Kinderkrippe

In einer Kinderkrippe im luxemburgischen Rodange ist ein Fall der neuen Schweinegrippe bei einem Kind festgestellt worden.

Veröffentlicht par KaptanListe die 07/08/2009 | 1.075 Ansichten

H1N1-Virus in Kinderkrippe

Aufgrund der akuten Ansteckungsgefahr stehen nun die übrigen 70 Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren unter ärztlicher Beobachtung. Mitarbeiter des Gesundheitsamts Luxemburg waren bereits vor Ort. Dr. Pierre Weicherding vom Gesundheitsamt teilte in einem Gespräch mit dem Radiosender DNR mit, dass sich das Kind die Infektion höchstwahrscheinlich auf einer Urlaubsreise zugezogen hat.

Die Eltern waren am Dienstag mit ihrem Kind zum Arzt gegangen, hierbei sei der Grippe-Virus H1N1 diagnostiziert worden. Laut DR. Weicherding gehe es dem Kind soweit gut, es sei nur von einer leichten Infektion betroffen. Die Erkrankungen an dem neuen Grippetyp seien erfahrungsgemäß innerhalb von einer Woche abgeklungen.

Sämtliche Eltern wurden bei einer Informationsveranstaltung von Mitarbeitern des Gesundheitsamts über Vorsichtsmaßnahmen unterrichtet.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet