icon recherche
Gesellschaft

Luxemburg gedenkt Opfern von Paris

"Je suis Charlie" - Wie in vielen Hauptstädten haben auch in Luxemburg heute Menschen ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht.

Veröffentlicht par KaptanListe die 08/01/2015 | 1.050 Ansichten

Einen Tag nach dem Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift “Charlie Hebdo” mit 12 Todesopfern ist die Anteilnahme weltweit enorm.
In vielen Städten kam es zu Solidaritätskundgebungen.

In Luxemburg haben sich am Donnerstag um 11.30 Uhr auf der Place Clairefontaine über 500 Menschen versammelt.
Unter ihnen auch Premierminister Xavier Bettel und Jean-Luc Karleskind, Vizepräsidenten der Schoura in Luxemburg.

Der luxemburgische Presserat hatte zu der Gedenkversammlung aufgerufen, dessen Präsident Roger Infalt las die Namen der getöteten Journalisten vor.
Xavier Bettel sprach dem französischen Botschafter sichtlich betroffen sein Beileid aus und sicherte Frankreich volle Solidarität zu.
 



Solidarität in Luxemburg und überall auf der Welt
Bild: lesfrontaliers.lu

Das Pariser Satiremagazin “Charlie Hebdo” war weltweit bekannt geworden, weil es mehrfach Mohammed-Karikaturen veröffentlicht hat.
Erst am Dienstag hatte die Zeitschrift eine Karikatur veröffentlicht, auf der ein islamistischer Terrorist mit einer umgehängten Kalaschnikow auf dem Rücken sagt: “Noch immer kein Attentat in Frankreich, aber man darf sich ja bis Ende Januar was wünschen.”

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet