icon recherche
Gesellschaft

Rasen im EU-Ausland bleibt weiter ohne Folgen

Wer auf einer Autobahn im europäischen Ausland geblitzt wird, kann Bußgeldbescheide vorerst weiter folgenlos in den Mülleimer werfen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 16/01/2009 | 3.270 Ansichten

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) kündigte am Freitag am Rande eines EU-Justizministertreffens in Prag an, die Regierung werde einen EU-Beschluss zur Vollstreckung von Knöllchen aus dem Ausland mindestens bis zur Bundestagswahl Ende September nicht mehr umsetzen.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

coco71
59 Kommentare
Vor 12 Jahren

du schmeisst die bußgelder solange in den mülleimer bis sie dich einmal richtig erwischen und dann zahlste alles nach :wink:

parashutist
8 Kommentare
Vor 12 Jahren

Egal, in welchem Land ich gerade unterwegs bin: Für mich gelten
die gleichen Verkehrsregeln wie für die Einwohner.
Schade, dass man den Möchtegernschumis( er wird mir verzeihen)
nicht ein für alle Mal das Wasser abgräbt. Im Ausland zahlt man
meist richtig Geld und nicht die Peanuts wie in Deutschland.
Der neue Bussgeldkatalog ist ein Lacher.
Meine Vorredner haben wohl beide Recht.