icon recherche
Gesellschaft

Valentinstag – warum eigentlich nicht?

Veröffentlicht par Eddy Thor die 14/02/2019 | 238 Ansichten

Der Valentinstag ist der Tag der liebenden - und eigentlich gar nicht so schlecht. Es muss nicht immer Kommerz sein.

Der Valentinstag wird traditionell am 14. Februar gefeiert und gilt als Tag der Liebenden – – obwohl er bösen Zungen zufolge als reine Marketingmaßnahme der Floristen und Pralinenhersteller verleumdet wird.

Allerdings ist dies oft lediglich eine Schutzbehauptung von hoffnungslos unromantischen Zeitgenossen sein. Oder von solchen, die an gebrochenem Herzen leiden und demzufolge den Verliebten ihr Glück neiden.

Tag mit Geschichte

Der Valentinstag geht auf Bischof Valentin zu Terni in Umbrien zurück, der im Jahre 273 als Märtyrer in die Reihen der Heiligen aufgenommen wurde und dessen Gedenktag der 14. Februar ist. Bischof Valentin war als Wunderheiler bekannt und bezahlte die Heilung eines römischen Bürgers mit dem Leben. Weshalb nun in Frankreich, Belgien, England und vor allem in den USA der Valentinstag als Tag der Liebenden gefeiert wird, lässt sich aus dem Leben dieses Heiligen nicht erkennen. Verschiedenen Meinungen zufolge beginnt am 14. Februar die Paarungszeit der Vögel. Dies wird auch durch das Gedicht „Parlament der Vögel“ von Geoffrey Chaucer belegt, das die Hochzeit der Vögel an besagtem Datum zum Inhalt hat. Doch der Legenden gibt es viele.

Kitsch ist erlaubt

Den Valentinstag sollten vor allem die Herren der Schöpfung dick im Kalender anstreichen, denn von ihnen wird erwartet, dass sie sich in die Schlange vor Blumenläden und feinen Pralinen anstellen. Doch auch Schmuck, Parfüm oder gar itschige Plüschtiere sind zu diesem Anlass sehr beliebt. Die bereits lange Zeit vor dem Valentinstag anlaufenden Werbeaktionen dienen ebenfalls als Gedankenstütze, um das Geschenk für die Angebetete nicht zu vergessen. Oftmals gibt es inzwischen satte Rabatte. So oder so gilt: Man sollte seinen Partner kennen – und entsprechend beschenken. Ein kleiner Tipp: In den Wochen vor dem Valentinstag einfach genau zuhören.  Jeder Partner wird gerne überrascht. Natürlich werden auch die Männer gerne beschenkt; hier greift „Frau“ immer wieder gern zu süßen Köstlichkeiten. Aber dieser Tag ist auch eine gute Gelegenheit, um endlich den ihrer Nase genehmen Duft im wahrsten Sinne des Wortes an den Mann zu bringen. Was immer gut ankommt: gemeinsame Zeit verschenken.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet