icon recherche
Mobilität

Luxemburg plant die Installation von 800 Ladestationen für Elektroautos

Landesweites, einheitliches Netz soll bis 2020 aufgebaut werden.

Veröffentlicht par KaptanListe die 10/11/2015 | 2.269 Ansichten

Der Wirtschaftsminister Etienne Schneider und der Infrastrukturminister Bausch gaben dieses Ziel der Elektromobilität auf einer Pressekonferenz bekannt.

Momentan sind 600 Elektroautos in Luxemburg angemeldet. An 60 Ladestationen können diese aufgeladen werden. Diese Ladestationen werden von verschiedenen Anbietern betrieben. Die beteiligten Ministerien haben nun gemeinsam mit verschiedenen Stromanbietern ein Konzept entwickelt, um ein nationales Netz von Ladestationen aufzubauen. Ferner bestehe die Möglichkeit, die bereits bestehenden Stationen technisch aufzurüsten und in das neue System zu integrieren.

Mit diesem einheitlichen Netz werde dem Verbraucher die Sicherheit gegeben, jederzeit sein Elektroauto aufladen zu können.

Minister Schneider betonte „Darüber hinaus kombiniert mit der wachsenden Reichweite von Elektrofahrzeugen werden durch das Netz der öffentlichen Ladestationen neue Impulse für die Verbreitung von Elektromobilität in Luxemburg gegeben“

Geplant ist, 400 Ladestationen auf P & R Parkplätzen und 400 Ladestationen auf öffentlichen Plätzen einzurichten. Letztlich soll in jeder Gemeinde eine Ladestation vorhanden sein. Die maximale Zahl der Ladestationen ist abhängig von verschiedenen Faktoren, wie der Zahl der Einwohner, der Zahl der Arbeitsplätze, die Nähe zu Business Parks, Sehenswürdigkeiten, Schulen, Verwaltungen etc.

Da jede Ladestation über zwei Ladebuchsen verfügt, stehen an 1600 Parkplätzen Auflademöglichkeiten zur Verfügung.

Jede Ladestation solle über einen „intelligenten Zähler“ einen Smart – meter verfügen, der in ein Kommunikationsnetz eingebunden ist und so ein besseres Management des Stromnetzwerks ermöglicht.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet