icon recherche
Mobilität

Maut: Keine Ausnahmen für Grenzautobahnen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will in den deutschen Grenzregionen keine weiteren Ausnahmen bei der Pkw-Maut zulassen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 25/01/2017 | 2.890 Ansichten

In mehreren Nachbarländern Deutschlands gibt es heftige Kritik an den deutschen Maut-Plänen – so auch in Luxemburg.
Bei seinem Treffen mit Angela Merkel machte Premier Xavier Bettel kürzlich auch deutlich, dass man von der Maut nicht begeistert sei.

Denn viele Luxemburger benutzen die Autobahn, um Rheinland-Pfalz oder das Saarland zu besuchen – geren auch für günstigere Einkäufe oder einen Restaurantbesuch.

Forderungen, wonach Teilstücke deutscher Autobahnen in Grenzregionen mautfrei bleiben sollen, erteilte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) jetzt eine Absage.
Als Kompromiss sei Dobrindt zufolge vor zwei Jahren vereinbart worden, dass die Bundesstraßen auch für Autofahrer aus dem Ausland mautfrei blieben, sagte er am Mittwoch im ARD-“Morgenmagazin”.
“Das ist eben das Angebot für die Grenzregionen gewesen.” Weitere Ausnahmen seien nicht geplant: “Zusätzliche Vorkehrungen sind nicht notwendig.”

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen “mautfreien Korridor” gefordert.
“Wir fordern, dass es für die Grenzregion zwischen dem Saarland sowie Frankreich und Luxemburg eine Ausnahmeregelung für die Maut gibt.”

Das Kabinett hat am am Mittwoch Nachbesserungen an der Pkw-Maut beschlossen.
Gleichzeitig fand in Brüssel ein Treffen deutscher Nachbarländer statt, die die Maut für EU-rechtswidrig halten.
 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

Senfgurke
43 Kommentare
Vor 2 Jahren

Eine gewisse Angela Merkel sagte am 1.11.2013 im Fernsehen "Mit mir wird es keine Maut geben". Wenn man die letzten Umfrageergebnisse sieht wird sie wohl recht behalten . Mit "Ihr" wird es wohl keine Maut geben .