icon recherche
Politik

DB erhöht Preise

Die Preisrallye der Deutschen Bahn geht auch in diesem Jahr in eine neue Runde. m Sonntag werden die Tickets der Bahn im Fernverkehr um 1,8 Prozent teurer. Auch die Pendler müssen wieder tiefer in die Tasche greifen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 11/12/2009 | 471 Ansichten

DB erhöht Preise

Bei der Deutschen Bahn steigen zum Fahrplanwechsel am Sonntag die Preise.

So werden die Fahrscheine für Jahres-, Monats- und Wochenkarten sowie auch die Einzelfahrscheine um durchschnittlich 2,2 Prozent erhöht. Auch bei den Platzreservierungen wird kräftig angezogen – um genau 0,50 Euro. Lediglich die Bahncard-Inhaber sind wohl die Einzigsten, die noch einen kleinen Vorteil haben, von den Bahncard-50-Kunden abgesehen. Denn bei allen anderen Bahncards werden die alten Preise beibehalten.

Weiterhin können alle Besitzer einer Bahncard ab Sonntag in 118 Städten kostenlos den öffentlichen Nahverkehr nutzen, statt bisher nur in 115 Städten. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Bahn das Geld in weniger Verspätungen und Zugausfälle einsetzt.

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat die Fahrpreiserhöhung der Deutschen Bahn ab Sonntag kritisiert und ein besseres Angebot eingefordert. Zwar falle der Preisanstieg diesmal vergleichsweise moderat aus, erklärte der VCD am Freitag in Berlin. Es sei für die Fahrgäste aber nicht nachvollziehbar, wenn die Bahnpreise “alljährlich zum Fahrplanwechsel ohne Verbesserungen von Qualität und Angebot” angehoben würden. Damit werde die Bahn “zunehmend unattraktiv”.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet