icon recherche
Politik

DekaBank streicht konzernweit jede zehnte Stelle

Nach dem Gewinneinbruch im vergangenen Jahr will der Sparkassen-Fondsdienstleister mit einem Sparprogramm die Kosten bis 2011 um rund 186 Millionen Euro drücken.

Veröffentlicht par KaptanListe die 27/08/2009 | 962 Ansichten

p>strong>DekaBank streicht konzernweit jede zehnte Stelle/strong>br />
br />
Die DekaBank streicht zur Kostensenkung bis 2011 konzernweit jede zehnte Stelle. Nach dem Gewinneinbruch im vergangenen Jahr will der Sparkassen-Fondsdienstleister mit einem Sparprogramm die Kosten bis 2011 um rund 186 Millionen Euro drücken./p>
p>Dabei fallen von 3355 Stellen 350 weg. Der Abbau werde sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigungen ablaufen, teilte die Deka am Donnerstag in Frankfurt mit. Auch die Ausgaben für IT, Marketing und Vertrieb werden gekürzt. Um sich in der Finanzkrise besser zu positionieren, will die Deka die Qualität verbessern und Prozesse im Haus effizienter machen./p>
div style=”display: none;” class=”content_ad” id=”place_25″>
div class=”anzeige”>Anzeige/div>
div class=”inner_ad”>script type=”text/javascript”>/script>’);
// ]]>
/script> script type=”text/javascript” src=”http://ad.de.doubleclick.net/adj/www.zeit.de/news/artikel;tile=2;ngx=1;nd_agr=2;nd_bbs=0;nd_edc=3;nd_hhs=2;nd_hsh=2;nd_mnc=1;nd_ncm=1;nd_ppl=0;nd_prf=2;nd_yth=0;ni_arts=3;ni_came=4;ni_care=4;ni_cons=4;ni_educ=3;ni_mdia=3;ni_mobi=4;ni_sprt=4;ni_tick=4;na_news=2;nd_dcb=5;nd_dcd=1;nd_dcp=3;nd_dcs=3;;sz=300×250;ord=2557241699808349?”>/script> a class=”external” target=”_blank” href=”http://ad.de.doubleclick.net/click;h=v8/3896/0/0/%2a/a;44306;0-0;0;13873778;4307-300/250;0/0/0;;%7Eaopt=2/0/6456/0;%7Esscs=%3f”>img border=”0″ src=”http://m1.emea.2mdn.net/viewad/817-grey.gif” alt=”Bitte hier klicken!” />/a>noscript>div>a href=”http://ad.de.doubleclick.net/jump/www.zeit.de/news/artikel;tile=2;sz=300×250;ord=123456789?”>img src=”http://ad.de.doubleclick.net/ad/www.zeit.de/news/artikel;tile=2;sz=300×250;ord=123456789?” width=”300″ height=”250″ style=”border:none;” alt=””>/a>/div>/noscript> script type=”text/javascript”>if(ZEIT.hideEmptyAdPlace){ZEIT.hideEmptyAdPlace(‘place_25’);}/script>/div>
/div>
p>Im ersten Halbjahr hat sich die Deka auch dank der Erholung der Märkte gut geschlagen. Das wirtschaftliche Ergebnis – die Kennzahl der Deka, die Erträge minus Aufwendungen abbildet – stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 67 Prozent auf 142,2 Millionen Euro. «Die Deka fährt damit in wirtschaftlich stabilem Fahrwasser», sagte Vorstandschef Franz Waas laut Mitteilung./p>
p>Eine Prognose für 2009 wagte Waas wegen der konjunkturellen Unsicherheit und der nach wie vor schwierigen Lage an den Finanzmärkten nicht. «Wir haben noch vier Monate vor uns und niemand weiss, was noch alles passieren wird», sagte Waas in einem Interview der «Sparkassen-Zeitung» (Freitag). «Trotzdem bin ich aber insgesamt durchaus positiv gestimmt.»/p>

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet