icon recherche
stock

Gewerkschaften rufen zu Demo auf

Die Gewerkschaften in Luxemburg rufen für den 16. Mai zu einer Demonstration auf. Veranlassende Themen sind zum Beispiel Sozialabbau, Kurzarbeit und Lohndumping. Die Gewerkschaften fordern auch Grenzgänger auf, an dieser Demo teilzunehmen.

Veröffentlicht par KaptanListe die 11/05/2009 | 574 Ansichten

Gewerkschaften rufen zu Demo auf

Die luxemburgischen Gewerkschaften haben die Grenzgänger zu einer Demonstration am 16. Mai in Luxemburg aufgerufen. Das teilten Vertreter der Gewerkschaften in Saarbrücken mit. Gerade weil Luxemburg im Bankensektor stark vertreten sei, treffe die Finanzkrise das Großherzogtum besonders hart. Von Kurzarbeit, Lohndumping und Sozialabbau seien auch Grenzgänger betroffen. Darum brauchten die Luxemburger sie, um auf der Demo Stärke zu zeigen. Die Demo startet um 15.15 Uhr auf dem Vorplatz des luxemburger Hauptbahnhofes.

Unter dem Motto “Die Krise bekämpfen – Sozialpakt für Europa” rufen Gewerkschaften in ganz Europa am 16.Mai zu Demos auf.

Die Gewerkschaften fordern folgende Punkte:

• ein abgestimmter internationaler Sanierungsplan zum Erreichen eines nachhaltigen Wachstums, um Arbeitsplätze zu schaffen und öffentliche Investitionen zu sichern;
• die Verstaatlichung insolventer Banken und ein neuer finanzieller Ordnungsrahmen;
• Maßnahmen zur Bekämpfung der Gefahr einer Lohndeflation und zur Umkehr der jahrzehntelang zunehmenden Ungleichheit;
• weitreichende Maßnahmen in Bezug auf den Klimawandel;
• ein neuer internationaler Rechtsrahmen zur Regulierung der globalen Wirtschaft in Verbindung mit einer Reform der internationalen Finanz- und Wirtschaftsinstitutionen (IWF, Weltbank, OECD, WTO).

• die Verteidigung der Arbeitsplätze, der Erhalt der Beschäftigung bei Restrukturierungen, der    Schutz gegen willkürliche Entlassungen, die finanzielle Absicherung bei Arbeitslosigkeit, eine bessere Absicherung der Rechte der Arbeitnehmer bei Konkursen, eine aktive,vorbeugendeBeschäftigungspolitik für die Schulabgänger;
• die Verteidigung der Kaufkraft und der Einkommen der aktiven und pensionierten Arbeitnehmer;
• die Verteidigung unseres Systems der sozialen Sicherheit bei Krankheit, bei Invalidität, im Alter …;
• der Respekt der Arbeitnehmerrechte und die Stärkung der Mitspracherechte der Personalvertreter und der Gewerkschaften in den Betrieben;
• eine starke öffentliche Investitionstätigkeit, die den lokalen Unternehmen zugute kommt, die zukunftsorientiert ist, die Klimaschutzpolitik als Leitlinie nimmt und auf eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung setzt.

Weitere Infos gibt es hier.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet