icon recherche
stock

Halde: Mindestlohn

sdvdv

Veröffentlicht par KaptanListe die 23/08/2013 | 100 Ansichten

Mindestlohn gestiegen

Mit der Index-Tranche, die im Juli dieses Jahres fällig wurde, hat sich auch der Mindestohn in Luxemburg erhöht.

Der Mindestlohn in Luxemburg wird per Gesetz festgelegt und unterliegt in Form einer Indextranche einer Anpassung an die Inflation.

Vor Juli 2010 fand die letzte Indextranche am 1. März 2009 statt. An diesen Daten wurden jeweils alle Gehälter, aber auch die Renten, um 2,5 Prozent angehoben. Wann die nächste Indextranche fällig ist, steht noch nicht fest. Angaben der luxemburgischen Statistikbehörde Statec zufolge wird es nicht vor Herbst 2011 zu einer Anpassung kommen – also rund 18 Monate nach der jetzigen Anpassung.
Ohnehin steht der Index derzeit im Fokus der Kritik. Manche Politiker fordern eine Deckelung, Arbeitgeber würden ihn am liebsten ganz abschaffen.

Luxemburg hat den höchsten Mindestlohn in Europa. Unterschieden wird hierbei zwischen sogenannten “qualifizierten” und “unqualifizierten” Angestellten. Als qualifiziert gilt man, wenn man entweder studiert hat, eine Ausbildung plus zwei bis fünf Jahre Berufserfahrung – oder aber zehn Jahre Berufserfahrung nachweisen kann.

Nach dem aktuellen Stand vom 1. März 2009 liegt der Mindestlohn in Luxemburg bei 1.724,81 brutto (vormals 1.682 Euro) monatlich, qualifizierte Arbeitnehmer müssen mindestens 2.069,77 Euro brutto (vormals 2.019,31 Euro) jeden Monat erhalten.
Jugendliche im Alter von 15 bis 16 Jahre müssen monatlich mindestens 1.293,61 Euro brutto (vormals 1.262,07 Euro) verdienen, im Alter von 17 bis 18 Jahre gibt es minimum 1.379,85 Euro brutto (vormals 1.346,21 Euro).

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet