icon recherche
stock

Renten-Splitting – ein Projekt der Regierung

In Luxemburg steht eine Hausfrau nach der Scheidung bei der Rente mit leeren Händen da

Veröffentlicht par KaptanListe die 01/12/2004 | 372 Ansichten

Viviane Loschetter, Abgeordnete der Grünen, wollte im Parlament von dem für die soziale Sicherheit zuständigen Minister wissen, was die Regierung unter dem folgenden Punkt des Regierungsprogramms genau verstehe:

« En tout état de cause, le Gouvernement remettra sur le chantier le projet visant le splitting en cas de divorce, quitte à revoir les différentes solutions possibles en l’occurence. »

Minister Di Bartolomeo verwies in seiner Antwort darauf, dass seit dem famosen “Rentendësch” eine Arbeitsgruppe zu der Frage des Renten-Splittings bzw. der Individualisierung der Renten existiere und auch an einer Lösung arbeite, zusammengesetzt aus Vertretern der Sozialpartner, des Nationalen Frauenrates sowie der betroffenen Ministerien.

Die Arbeitsgruppe werde ihre Arbeit mit einem Bericht abschließen, in welchem die verschiedenen Optionen dargestellt und analysiert werden.
Dieser Bericht wird von der Regierung der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Hernach wird darüber eine Entscheidung getroffen werden.

Question No. 6 du 26 octobre 2004 de Madame Viviane Loschetter relative aux droits de pension en cas de divorce, adressée au Ministre de la Sécurité sociale

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet