icon recherche
stock

Seit 1 Jahr fahren 3 Brennstoffzellen-Busse in der Stadt

Zufrieden stellende Projektbilanz. Der Umwelt-Bus aus Mannheim ist serienreif

Veröffentlicht par KaptanListe die 06/12/2004 | 944 Ansichten

Die drei “Mercedes-Benz Citaro Fuel Cell “ wurden am 15. Oktober 2003 in Dienst gestellt, im Rahmen des Pilotprojektes “Cute” (“Clean Urban Transport for Europe”).
Das Projekt wird gleichzeitig in Amsterdam, Barcelona, Hamburg, London, Madrid, Porto, Reykjavik, Stockholm und Stuttgart durchgeführt.

Die Busse haben eine normale Zulassung für den Straßenverkehr. Sie werden im DaimlerChrysler-Werk in Mannheim hergestellt, mittlerweile in Serie.

Benutzervorteile: 3 Türen ohne Einstiegsstufen; Niederflurbereich durchgängig bis ins Heck sowie der geräuscharme Betrieb.

Die Busse haben eine Reichweite von 200 km und können bis zu 70 Fahrgäste befördern.
Die Brennstoffzellen-Einheit (200 KW Ausgangsleistung; Druckgasflaschen mit dem auf 350 bar komprimierten Wasserstoff) sind auf dem Dach des Busses untergebracht.
Elektromotor und Automatikgetriebe befinden sich im Heckbereich.

Quelle:
“Luxemburger Wort“ 4. Dezember 2004

“Le bus à pile à combustible au Luxembourg“

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet

Hamisso
2364 Kommentare
Vor 16 Jahren

Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) nannte es "ein erstes Ziel auf dem Weg zu einer Industriegesellschaft, die entschieden weniger Treibhausgase emittiert und fossile Brennstoffe effizienter einsetzt als bisher" - das Inkrafttreten des so genannten Kyoto-Protokolls am 16. Februar 2005.
Dies sei ein Durchbruch für den internationalen Klimaschutz, nachdem auch Russland das Protokoll ratifiziert hat. Es gehe nicht um einen Abschied von der Industriegesellschaft, aktiver Klimaschutz erfordere aber eine andere Industriepolitik: ‚Wir müssen vom Öl wegkommen.’"

O. Ulrich Weidner, „Wir müssen vom Öl wegkommen. Kyoto-Protokoll - Regierungserklärung und Debatte zum Klimaschutz“,

http://www.das-parlament.de/2004/50-51/Titelseite/001.html

Hamisso
2364 Kommentare
Vor 15 Jahren

Für die Fortsetzung von CUTE, dem Projekt zur Einführung des Brennstoffzellenbusses, sind 433.000 € im Staatsbudget vorgesehen.

"Par ailleurs, le Gouvernement entend continuer à participer au projet « CUTE » destiné à promouvoir la technologie de la pile à combustible (« Brennstoffzellenbus ») dans l’intérêt d’un transport public écologique.
Pour 2006, un crédit de l’ordre de 433.000 euros est prévu à cette fin."

Siehe Haushaltsplan Vorlage 2006,
http://www.diegrenzgaenger.lu/edito.php?edito_id=1130