icon recherche
stock

Sozialwahlen auch für Grenzgänger

Am 13. November finden in Luxemburg die Sozialwahlen statt. Dabei sind auch alle Grenzgänger aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

Veröffentlicht par KaptanListe die 25/10/2013 | 1.136 Ansichten

Am 13. November finden in Luxemburg die Sozialwahlen statt. Diese Wahlen gibt es alle fünf Jahre.
An den Sozialwahlen kann jeder seine Stumme abgeben, der im Großherzogtum arbeitet – also auch Grenzgänger, unabhängig von Nationalität und Wohnort.

Gewählt werden insgesamt 60 Vertreter der Arbeitnehmerkammer, zu der rund 430.000 Arbeitnehmer gehören – darunter rund 160.000 Grenzgänger, also mehr als 40 Prozent.
Die Vertreter der Arbeitnehmerkammer beraten die Regierung und nehmen Stellung zu neuen Gesetzen, etwa zu Sozialleistungen und Löhnen, bevor diese vom Parlament debattiert werden.
Darum appellieren die Gewerkschaften an die Grenzgänger, von ihrem Wahlrecht gebrauch zu machen.

Die Wahl findet ausschließlich als Briefwahl statt, alle Arbeitnehmer erhalten entsprechend Post nach Hause.

Interessant liest sich auf jeden Fall auch die Sitzverteilung in der Arbeitnehmerkammer, denn die 60 Abgeordneten sind in Berufsgruppen unterteilt:

Eisen- und Stahlindustrie 8 Sitze
sonstige Industrien 8 Sitze
Bauwesen 6 Sitze
Finanzdienstleistungen 8 Sitze
Dienstleistungssektor 14 Sitze
Verwaltung und öffentliche Unternehmen 4 Sitze
Gesundheit und Soziales 6 Sitze
Nationale Eisenbahngesellschaft 3 Sitze
Rentner 6 Sitze

Zur Website der Sozialwahlen mit vielen Infos geht es hier.

 

 

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet