logo site
icon recherche
Gesellschaft

Bundesweite Inzidenz steigt auf über 200

Auch in der Region legen die Zahlen der Neuinfektionen zu. Droht nun auch hier 2G?

Veröffentlicht par Eddy Thor die 08/11/2021 | 652 Ansichten

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist auf über 200 gestiegen.
Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) unter Berufung auf Daten der Gesundheitsämter mitteilte, erhöht sich der Wert auf 201,1.
Am Vortag hatte er bei 191,5 gelegen, vor genau einer Woche bei 154,8.
Der Wert gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an.

Relevanter Artikel: Corona-Pläne von RLP

Fast 100.000 Corona-tote in Deutschland

Den jüngsten Angaben des RKI zufolge wurden binnen 24 Stunden 15.513 Coronavirus-Neuinfektionen sowie 33 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus verzeichnet.
Die Gesamtzahl der registrierten Infektionsfälle in Deutschland seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 4.782.546, die Gesamtzahl der verzeichneten Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion auf 96.558.

Markante Zunahme von Neuinfektionen in der Region

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung stellt weiterhin eine markante Zunahme von Neuinfektionen fest.
Die 7-Tage-Inzidenz hat im Landkreis hat mit 109,5 die Marke von 100 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner überschritten.
17 Patientinnen und Patienten aus dem Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes werden aktuell stationär behandelt.
Die Zahl der aktuell Infizierten steigt weiterhin deutlich auf 468 Personen – 58 mehr als am Freitag.
Diese verteilen sich wie folgt: 295 im Landkreis und 173 in der Stadt Trier.

Im Vergleich mit anderen Bundesländern stehen Rheinland-Pfalz (Inzidenz von 132,4) und das Saarland (Inzidenz von 110,5) derzeit noch ganz gut da. So liegen Baden-Württemberg derzeit bei 235,1 und Bayern bei 316,2.

Zur aktuellen, 27. Corona-Bekämpfungs-Verordnung von Rheinland-Pfalz geht es hier entlang.

Weniger Tests in Schulen

Stark in der Kritik steht indes die Tatsache, dass es in Schulen in Rheinland-Pfalz seit heute nur noch einen Test in der Woche gibt.
Besonders für Grundschulen, in denen die Kinder noch nicht geimpft sind, könnte das zum Problem werden.
Erneutes Home-Schooling wird von den Eltern kategorisch abgelehnt.

 

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet