icon recherche
Gesundheit

Corona-Infektionen in Luxemburg steigen wieder deutlich

Zahl der COVID-19 bedingten Sterbefälle im Großherzogtum unverändert bei 110

Veröffentlicht par Eddy Thor die 08/07/2020 | Aktualisiert die 09/07/2020 | 3.601 Ansichten

Luxemburg schien vor einigen Wochen auf einem guten Weg zu sein, was die Bekämpfung der Corona-Pandemie angeht.

Lockerungen ausgenutzt

Es gab viele Lockerungen, besonders, was die Menge an erlaubten Personen angeht, die sich treffen dürfen.
Das haben viele, vor allem jüngere Bewohner des Großherzogtums genutzt – und manche sind dabei übers Ziel hinausgeschossen.
Es gab so einige illegale größere Veranstaltungen.

Das Ergebnis war ein deutlicher Anstieg der Infektionen, das Durchschnittsalter sank dabei enorm.

Die Regierung hat daraufhin die Regeln wieder angezogen und die Anzahl der Personen, die sich treffen dürfen, wieder nach unten gesetzt.

Relevanter Artikel: Nach Infektionszunahme: Luxemburg verbietet wieder mehr

Dennoch gab es in Luxemburg seit Montag 61 neue bekannte Erkrankungen.
Das hat das Gesundheitsministerium am Dienstagnachmittag bekannt gegeben.

Die Zahl der Menschen, die sich insgesamt mit dem Corona-Virus angesteckt haben, liegt damit bei 4.603 Personen – davon 3.741 Einwohner und 862 Grenzgänger.

Reproduktionszahl über 1

21 Menschen befinden sich in Luxemburg wegen Covid-19 derzeit in stationärer Behandlung, davon müssen drei Personen intensivmedizinisch behandelt werden.
Die Reproduktionszahl liegt bei 1,09.

Innerhalb von 24 Stunden waren 9101 Tests durchgeführt worden.

Hotspots sollen schnell veröffentlicht werden

Das Gesundheitsamt gibt täglich die Anzahl der Fälle von Coronavirus-Infektionen bekannt, die innerhalb von 24 Stunden registriert wurden. Wie Gesundheitsministerin Paulette Lenert am Mittwoch vor der Abgeordnetenkammer erklärte, würden auch die Orte der Ansteckung bald mitgeteilt.

Zweimal die Woche , Erhalten Sie den kostenlosen Newsletter von diegrenzgaenger.lu

Anderswo im Internet